News: Unter mittelständischen Schweizer Unternehmen droht die digitale Zweiklassengesellschaft

22

Feb

Unter mittelständischen Schweizer Unternehmen droht die digitale Zweiklassengesellschaft

Martin Frischknecht document solutions web solutions enterprise integration digitale transformation iot industrie 4.0

Eine aktuelle Studie von EY Schweiz bestätigt, was wir schon seit einiger Zeit spüren und mit unseren Kunden umsetzen. Digitalisierung ist ein Schlüsselfaktor zum Erfolg der Schweizer Unternehmen in Zukunft.

  • Bedeutung der Digitalisierung hat für Schweizer Unternehmen innert Jahresfrist stark zugenommen
  • Erfolgreiche Unternehmen setzen deutlich stärker auf digitale Technologien
  • Kleine und unprofitable Betriebe verlieren den Anschluss
  • Fehlendes Geld ist Hauptgrund für ausbleibende Investitionen in Digitalisierung
  • Kaum regionale Unterschiede feststellbar

Unsere Strategie setzt konsequent auf die digitale transformation unserer Kunden um diese erfolgreich in die Zukunft zu begleiten.
 

(Quelle: EY.com)

Die Studie spricht auch von Kooperationen die in diesem Zusammenhang essentiell werden. Kooperation sowohl zu gleichgelagerten Unternehmen, aber auch zu Umsetzungspartner wie clavis IT es ist:

Martin Ceccon (EY) ruft auch die kleineren Unternehmen auf, offen für die Digitalisierung zu sein, sich neue Fähigkeiten und Kenntnisse anzueignen und in entsprechende Technologien zu investieren, denn sonst drohe eine gefährliche Abwärtsspirale. «Auch Betriebe mit 100 oder 200 Mitarbeitenden können Lieferketten optimieren, Kundenbeziehungen intensivieren oder Produkte individualisieren. Sie werden so flexibler und sparen Geld, Zeit und Ressourcen. Kooperationen sind wichtig, nicht nur wenn im Betrieb das Geld oder das Wissen für eigene digitale Lösungen fehlt. Die Unternehmen müssen ein digitales Ökosystem mit Partnern aufbauen. Dies bedeutet mehr und mehr auch anorganisches Wachstum.»

 

Zur Mitteilung von EY


Social Media